Auch im zweiten Spiel gegen den HSV Hannover war der HC Empor Rostock mit 31:27 wieder siegreich und führt mit 4:0 Punkten die 3. Liga Nord-Ost an. Till Wiechers erklärte unterdessen nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel: „Ich bin zufrieden, dass wir recht souverän gewonnen haben. Großen Dank an unsere Fans. Toll was die auf der Tribünen veranstaltet haben, bei gefühlten 100 Grad.“

Zwei weitere Teams hielten sich am zweiten Spieltag schadlos. Der TuS Vinnhorst gewann gegen die Füchse Berlin II mit 31:25 und der Dessau-Roßlauer HV setzte sich mit 31:29 gegen Eintracht Hildesheim durch.
Bereits die zweite Niederlage im zweiten Spiel kassierte die TSV Burgdorf II mit dem 23:31 gegen den Oranienburger HC. „Wir haben nur in der ersten Halbzeit gut und konsequent gespielt. Da darf sich jeder an die eigene Nase fassen und fragen, warum nur in den ersten 30 Minuten“, erklärte OHC-Trainer Christian Pahl. Ebenso sieht es bei der HSG Ostsee Neustadt/Grömitz aus, die dem SV Anhalt Bernburg knapp mit 25:26 unterlag und mit 0:4 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz steht.
Da das Heimspiel der Mecklenburger Stiere Schwerin gegen den SC Magdeburg II in den Oktober verlegt wurde, konnten sich beide Teams am vergangenen Wochenende ausruhen, ehe es nun wie für alle anderen Mannschaften weitergeht.
Quelle: https://www.handball-world.news/o.red.r/news-1-1-61-118019.html