„Meine Jungs haben heute mit so viel Leidenschaft gespielt, dabei so sehr an den Sieg geglaubt, das dadurch ganz viel möglich wurde“ schwärmt der HC Empor Nachwuchstrainer Tristan Staat mit ein wenig Abstand nach dem heutigen 31:29 Derbysieg im Ostsee Spree Liga Spiel in der Landeshauptstadt Schwerin gegen die Mannschaft der Mecklenburger Stiere.

Die Junioren des HC Empor Rostock setzen mit diesem Sieg ein ganz dickes Ausrufezeichen und die Überraschung schlechthin, das unser Nachwuchsteam in Schwerin bestanden hat. 10:2 Zeitstrafen gegen das Staat Team, die alle in Ordnung und korrekt waren, sprachen dazu noch eine eigene Sprache.

„Mit viel Kampf, Leidenschaft, Energie und Einsatzwillen, die die Jungs heute investieren mussten, um überhaupt etwas Zählbares aus Schwerin mitzunehmen, zudem noch ohne Alternativen im Rückraum für den erkrankten Matti Häfner, war das saustark“ äußerte sich Staat erfreulich weiter.

Neben der gesamten mannschaftlichen Leistung „… bot zudem auch heute wieder Victor Malchow im HCE Tor eine bärenstarke Leistung und lieferte eine richtig gute Performance ab“ lobte der Trainer.

„Das heutige Resultat und die gezeigte Mannschaftsleistung macht mich echt sehr stolz und vor allem Lust auf mehr“ so Staat abschließend.

EMPOR. ECHT ROSTOCK.