Meisterschaft Jugend D und Bestenermittlung Jugend E in MV

 

Die letzten Landestitel werden vergeben

 

ROSTOCK   Nach den Ende April ausgetragenen Vorrunden zur MV-Meisterschaften des Handballnachwuchses der Jugend D und der Bestenermittlung der Jugend E, an der insgesamt 51 Teams teilnahmen, treffen sich die jeweils sechs besten Teams aus Mecklenburg-Vorpommern am Wochenende zu den Endrundenvergleichen dieser Altersklasse. Von den im ersten Teil gestarteten 15 Mannschaften aus dem Bezirkshandballverband (BHV) Nord schafften sechs den Sprung in die Endrunde. Dabei wird am Sonntag mit dem Finale der männlichen Jugend E auch ein Turnier in der altehrwürdigen Fiete-Reder-Halle in Marienehe ausgetragen. Ausrichter ist hier der HC Empor Rostock, der mit der SG Vorpommern, dem SV Fortuna 50 Neubrandenburg, dem Plauer SV, dem ESV Schwerin und den Mecklenburger Stieren Schwerin fünf spielstarke Konkurrenten erwartet. „Wir vollen hier in jedem Fall um eine Medaille mitspielen. Ebenso bei der älteren Jugend D“, ist Empors Jugendkoordinator Lothar Goldschmidt vorsichtig optimistisch. Wer konkret in der Vorrunde die Gegner der Rostocker Jungen sein wird, entscheidet das Los für die Gruppeneinteilung. Nach den Gruppenspielen gibt es je nach Platzierung die Endauseinandersetzungen bis zum Titel und der Vergabe der anderen Plätze. Vor den Spielen, die nach konkreter Aufgabenstellung offensive und defensiv auszutragen sind, haben alle Spieler einen athletischen Test zu absolvieren. Dieser kommt auch mit in die Gesamtwertung. Nach dem gleichen Muster laufen auch die anderen Turniere in Schwerin (Jungen D und Mädchen E) sowie in Neubrandenburg (Mädchen D) ab. Chancen auf Titel und Medaille rechnen sich auch die Mädchen des Rostocker HC aus. Gespannt sein kann man auch auf das Abschneiden der der Jungen E des Schwaaner SV und der Mädchen E des Bad Doberaner SV. Beide Teams lieferten starke Vorrundenleistungen ab.

Das sind die weiteren Teilnehmer der Meisterschaft und Bestenermittlung:

Jungen D:  Stralsunder HV, HC Empor Rostock, SG Vorpommern, Mecklenburger Stiere Schwerin und Schwaaner SV.

Mädchen D:  Rostocker HC, Stavenhagener SV, SV Fortuna 50 Neubrandenburg, SV Grün-Weiß Schwerin und TSG Wismar.

Mädchen E:  Bad Doberaner SV, TSG Wismar, Rostocker HC, Stavenhagener SV, SV Grün-Weiß Schwerin und SV Fortuna 50 Neubrandenburg.

kudr