Eigentlich sind wir gut ins Spiel gestartet und wenn wir unsere Chancen besser genutzt worden wären, hätte das Spiel vielleicht einen anderen Verlauf genommen. So die aussage des Trainers (der wieder aushelfen musste) nach dem Spiel. So kam es, wie es kommen musste, nach dem 6:6 lief gar nichts mehr. Immer wieder scheiterten unsere Jungs an ihren Möglichkeiten und am gegnerischen Keeper, so dass sich die Hausherren bis zum Halbzeitpfiff auf 16:10 absetzten. Nach dem Wechsel änderte sich, trotz guter Vorsätze, erstmal nichts. Die Demminer setzten sich kontinuierlich weiter ab und führten Mitte der zweiten Halbzeit gar mit 11 Toren(23:12). Nach einer Auszeit und der Umstellung in der Abwehr kam die Emporreserve besser ins Spiel und konnte den Abstand noch einmal verkürzen(28:21). Nach erneuten einfachen Fehlern und vergebenen Tormöglichkeiten brachen wieder alle Dämme. Am Ende  stand eine, auch in der Höhe, verdiente 35:23 Niederlage.

Aufstellung: Louis Massaro, Matei Ionita, Attila Aszalo, Fabian Hassmann(8/1), Lasse Goldschmidt(4/1), Yannick Schulz(3), Lothar Goldschmidt(3), Jonas Christ(2), Christopher Krahn(1), Till Mallach(1), Joshua Kalupa(1), Martin Willführ