Mit einer 13:12 Führung zur Halbzeit der heutigen Partie unserer A-Jugend gegen die Mannschaft der SG OSF Berlin ging es in die Kabine. Zum Ende der regulären Spielzeit siegte das Team von Trainer Felix Mehrkens verdient mit 27:25.

„Das Spiel heute war ein guter Schritt in die richtige Richtung. Darauf müssen wir weiter aufbauen“ zeigte sich Mehrkens nach der Partie zufrieden. 

Bis zur 13. Spielminute sahen die Zuschauer eine noch ausgeglichene Partie (5:5), danach ging das Empor Team in Führung (22./10:8) und brachte den Vorsprung bis in die Halbzeitpause. In der 33. Spielminute konnte das Team aus Berlin nochmals ausgleichen (13:13), ab diesem Zeitpunkt marschierte das Mehrkens Team vorweg, hatte mehrfach einen vier Tore Vorsprung herausgespielt (39. / 18:14), der sich in der 55. Spielminute sogar auf 27:21 vergrößerte. Die letzten fünf Spielminuten gehörten dann dem Gegner, der in dieser Phase vier Tore in Folge warf. Dieser Endspurt änderte nichts am Heimerfolg unseres Teams.

„Der Grundstein für den heutigen Sieg haben wir in der Abwehr gelegt. Wir waren sehr beweglich und aggressiv, so dass wir immer wieder Tore über den Gegenstoß erzielen konnten. Im Angriff waren wir sehr geduldig und haben uns immer wieder gute Chancen herausgespielt. Die gesamte Mannschaft hat heute gekämpft und jeder für jeden gefightet“ so Mehrkens abschließend.

Unser Team belegt aktuell den vierten Tabellenplatz in der Ostsee Spree Liga und spielt am 24.11.2019 auswärts beim aktuell noch punktlosen Stralsunder HV, wo es dann gilt, an diese starke Leistung von heute anzuknüpfen und die nächsten Punkte einzufahren.