Am Mittwoch um 19:00 Uhr bestreitet der HC Empor Rostock in der StadtHalle sein erstes Heimspiel in der Rückrunde und das wieder vor Zuschauern.

Der Gegner ist DJK Rimpar Wölfe, aktuell auf Platz 12 in der Liga.

Das Hinspiel im September gewannen die Rostocker überraschend mit 27:25 und sind nach dem Auswärtssieg letzten Samstag in Coburg natürlich hoch motiviert und selbstbewusst.

Allerdings ist die Personallage durch den langfristigen Ausfall von Robin Breitenfeldt und weiterer verletzter Spieler sehr schwierig. Philipp Asmussen sieht das ähnlich: “Die letzten Wochen waren für uns eine mentale Herausforderung. Aufgrund der Coronafälle kam es zu Spielausfällen und damit fehlender Spielpraxis. Hinzu kommt der Ausfall von verletzten Spielern, aber das lässt uns noch enger zusammenrücken wie man in Coburg gesehen hat. Wir arbeiten weiter hart daran, unsere Ziele zu erreichen.“

Und so wird auch am Mittwoch eine Empormannschaft auf dem Parkett zu sehen sein, die bis zur letzten Sekunde fightet.

Noch gibt es Restkarten für das erste Heimspiel entweder an der Abendkasse oder über die Homepage unter HC Empor Rostock Onlineshop | Tageskarten (ticket-onlineshop.com)