Ein traditionsreiches Derby gegen Eisenach bietet die Gelegenheit, nach 5 Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zu finden. Einiges spricht dafür, denn die Personallage kann sich ein wenig verbessern, darüber wird das Abschlusstraining am Freitag einige Aufschlüsse geben. Ein zweiter Fakt können die Fans und Anhänger der Rostocker sein. Mit der 2G-Regel darf die Stadthalle ihre volle Kapazität nutzen, und das in einem Derby, also die notwendige Unterstützung von den Rängen ist gewiss.

Aber Respekt vor dem Gegner ist geboten. So sieht das auch Janos Steidtmann, der unter der Woche ein gutes Spiel in Hamm zeigte. „Eisenach ist eine schwer zu bespielende Mannschaft, die sehr von ihren Emotionen lebt und eine starke Abwehr stellt. Im Hinspiel haben wir es leider denkbar knapp verpasst, etwas Zählbares mitzunehmen. Das wollen wir am Samstag ändern.“

So sprechen viele Aspekte für einen unterhaltsamen Samstag in der Rostocker Stadthalle.