Sie alle verfolgen die Nachrichten zu den ab 2. November für vier Wochen geltenden Einschränkungen aufgrund des zunehmenden Infektionsgeschehens. Auch der Sport und damit der Handball ist betroffen. Wir gehen nach aktuellen Einschätzungen davon aus, dass die Spiele der 3. Handball-Bundesliga ausgetragen werden können, allerdings ohne Zuschauer. Komplett untersagt werden der Amateur- und der Freizeitsportbetrieb, was den Trainings- und Spielbetrieb unseres gesamten Nachwuchsbereiches betrifft.

Der Vorstand des HC Empor trägt aktuell alle verfügbaren Informationen zusammen und stimmt sich intensiv über das weitere Vorgehen ab. Wir werden Spieler, Eltern, Trainer, Betreuer, Partner, Sponsoren und Fans über alle Auswirkungen auf unserer Webseite und über die bekannten Kommunikationskanäle informieren.

Mit Dank für Ihr und Euer Verständnis. Wir halten zusammen.

EMPOR. ECHT ROSTOCK.

Tobias Woitendorf im Namen des Vorstandes.