Wieder mal ein Spiel, das aus Emporsicht nichts für schwache Nerven war. Empor hat noch 16s auf der Uhr, um den Ausgleich zu schaffen, aber wie so einiges an diesem Abend hat es leider zu diesem einen Punkt nicht gereicht. Der Rostocker Coach Till Wiechers brachte es auf den Punkt: “Hamm hat gezeigt, dass es eine Spitzenmannschaft ist. Wir haben zum Ende den Gegner noch vor Probleme gestellt, aber das Spiel hat Hamm dominiert.“ Der HCE hielt bis zur 13.Minute ein Unentschieden, danach lag Hamm bis zur 58.Minute in Führung, zur Halbzeit mit 3 Treffern, noch in der 50.Minute mit 4 Treffern. An den Rostocker Keepern lag es nicht, beide zeigten starke Paraden und hielten die Mannschaft immer wieder im Spiel. Unisono äußerten sich Leon Mehler: „Mit Kampf und Leidenschaft haben wir uns zurückgekämpft, aber wir waren heute nicht gut genug“ und Robert Wetzel: „Es ist immer bitter, mit einem Tor zu verlieren, aber wir haben zu viele Fehler heute gemacht.“ Darin lag heute der Knackpunkt, es waren insbesondere in der 1.Halbzeit zu viele Fehler, die Hamm nutzte. Beeindruckend auch für das Publikum, wie die Mannschaft sich nie aufgab und bis zur letzten Sekunde um einen Punkt gekämpft hat. So ist das manchmal, mal gewinnt man mit einem Tor, dann unentschieden, dann verliert man mit einem Tor. Es zeigt aber auch, der Aufsteiger ist in der 2.Liga auf Augenhöhe, aktuell mit Platz 7 und 11:9 Punkten deutlich über den Erwartungen vor Saisonbeginn. Das hat auch das Publikum mit seiner Unterstützung und dem Beifall nach dem Spiel für die Mannschaft und ihren Trainer gezeigt.

Weiter geht es schon am Samstag in Lübeck, dann ganz sicher mit vielen Emporfans!

Aufstellungen:

HC Empor Rostock: R.Wetzel (5 Paraden), L.Mehler (7): C.Wilhelm (2), J.Steidtmann (4), J.Ottsen (3), M.Schütze, D.Mehler (1), T.Völzke (3), N.Witte (1), P.Asmussen (3) J.Zboril, R.Breitenfeldt (4/1), J.Thümmler (5), M.Pechstein (4/4), R.Lößner

ASV Hamm-Westfalen: F.Storbeck, V.Bozic (10): J.Genz (1), F.Huesmann, J.Brosch (2), M.Fuchs, A.Reimann (5), A.Engelhardt (1), S.Südmeier, J.Pretzewofsky (4), M.Orlowski (2), D.Baijens (4), von Boenigk (6), T.Wieling (4)

7m                 : 5/8 – 2/4

2 Minuten     : 3:3

Zuschauer    : 716

Kontakt: Thomas Schneider schneider@hcempor.de

Fotos (honorarfrei): Sebastian Heger