Richard Lößner verlängert für eine weitere Saison / Abschied von Per Oke Kohnagel nach Ende der Saison  

Zurück

Kader des HC Empor Rostock für die kommende Saison nimmt weitere Konturen an

Richard Lößner verlängert für eine weitere Saison / Abschied von Per Oke Kohnagel nach Ende der Saison  

Dem HC Empor Rostock ist es gelungen, Richard Lößner für ein weiteres Jahr zu binden. Der 25-jährige Rechtsaußen unterschrieb einen Vertrag, der sowohl für die 2. als auch 3. Liga gilt.

Über die Stationen LHC Cottbus und SC Magdeburg kam der gebürtige Oberlausitzer im Sommer 2021 an die Ostsee. „Ich freue mich, ein weiteres Jahr in Rostock auflaufen zu können und in den restlichen Spielen alles für den Klassenerhalt zu geben. Ich fühle mich hier sehr wohl. Das Team macht einfach Spaß“, sagt Richard Lößner.  

André Wilk, Vorstand Sport des HC Empor, freut sich über die Vertragsverlängerung: „Mit Richard verlängern wir mit einem sehr verlässlichen und einsatzstarken Spieler. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir die weitere gemeinsame Zeit gut nutzen werden, um uns als Team insgesamt und Richard im Einzelnen sportlich weiterzuentwickeln“.

Dagegen wird Spielmacher Per Oke Kohnagel den HC Empor Rostock mit noch unbekanntem Ziel verlassen. Der 28-Jährige wechselte im Sommer 2019 vom Oranienburger HC in die Hansestadt. Größter gemeinsamer Erfolg war der Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga. „Ich hatte vier wahnsinnig intensive und schöne Jahre bei Empor mit vielen Höhen und einigen Tiefen. Ich möchte mich ganz herzlich bei der Mannschaft und den vielen Fans, die uns jederzeit unfassbar unterstützt haben, bedanken. Bis zum Saisonende werde ich alles dafür geben, damit wir die Klasse zu halten“, so Per Oke Kohnagel.

„Wir bedanken uns bei Per für vier tolle Jahre, in denen er mit seiner Spielintelligenz und Passsicherheit unser Spiel maßgeblich geprägt hat. Wir wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Karriereweg,“ sagt Empor-Geschäftsführer Martin Murawski.

Datei herunterladen

Hier geht es weiter