Marc Pechstein (links) und Empor-Geschäftsführer Stefan Güter  

Der HC Empor Rostock verstärkt sich ab sofort mit Marc Pechstein. Der 29-jährige Rückraumspieler stand zuletzt beim Zweitligisten HC Elbflorenz in Dresden unter Vertrag und unterschrieb beim Rostocker Traditionsverein – für den er bereits in der Saison 2015/2016 auflief – einen Vertrag bis 2023.

Vor seiner Zeit in Dresden war Pechstein für den EHV Aue, VfL Potsdam, TV Hüttenberg, SC DHfK Leipzig und den Füchsen Berlin aktiv.

„Marc Pechstein ist ein kompletter Spieler – physisch sehr stark und mit ungemein viel Erfahrung. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, so Empor-Coach Till Wiechers über den Rückkehrer.

Der 1,98 Meter große ehemalige Junioren-Nationalspieler gehörte in den vergangenen Jahren stets zu den erfolgreichsten Torschützen seiner Teams, gilt als sicherer Sieben­meter-Werfer, als Mann für die sogenannten „einfachen“ Tore aus dem Rückraum sowie als defensiv starker Spieler für den Innenblock.

Eine in Aussicht gestellte Referendariatsstelle an der Christophorusschule Rostock unter­stützte das Vorhaben, den erfahrenen Zweitliga-Spieler und angehenden Grundschullehrer zurück an die Ostseeküste zu holen.

„Ich freue mich wirklich sehr, dass es geklappt hat und ich zurück in Rostock bin. Die Verbindung zu Empor ist ja nie richtig abgebrochen. Ich hoffe der Mannschaft schon in den Aufstiegsspielen helfen zu können“, so Marc Pechstein, der mit der Trikotnummer 60 auflaufen wird.

Seinen ersten offiziellen Auftritt mit dem HC Empor Rostock hat Marc Pechstein bereits am kom­menden Freitag beim Spiel gegen den Stralsunder HV, das im Rahmen des MV-Cups in der Sporthalle Marienehe ausgetragen wird.

Kurzsteckbrief Marc Pechstein

Geburtsdatum: 22. Januar 1992 (Leisnig/Sachsen)

Alter: 29 Jahre

Nationalität: Deutsch

Rückennummer: 60

Größe: 1,98 Meter

Position: Rückraum Links

Bisherige Vereine: HC Elbflorenz, EHV Aue, HC Empor Rostock, SC DHfK Leipzig, TV Hüttenberg, VfL Potsdam, Füchse Berlin