Wichtige Personalentscheidung bei Empor Rostock: Der Finalist der Auf­stiegsrunde zur 2. Hand­ball-Bundesliga kann auch weiterhin mit Jonas Ottsen planen. Der 28-Jährige unter­schrieb einen neuen Zweijahresvertrag beim Ros­tocker Traditions­verein. Wichtigen Anteil am Verbleib des Rückraumspielers hat auch Empors Premium-Sponsor Stadtwerke Rostock AG. Hier wird der diplomierte Maschinen­bauer eine Teilzeitstelle als Trainee aufnehmen.

„Ich fühle mich sehr wohl in Rostock. Wir haben eine geile Truppe, mit der wir noch viel erreichen wollen. Für mich war es wichtig, dass ich zusätzlich zum Handball schon Berufserfahrung für die Zeit danach sammeln kann. Das ermöglicht mir Empor, wofür ich sehr dankbar bin“, so der gebürtige Kieler.

Jonas Ottsen kam 2019 aus der 2. Bundesliga vom VfL Lübeck-Schwartau zu Empor und avancierte ohne lange Eingewöhnungszeit zum erhofften Schlüssel­spieler. Cheftrainer Till Wiechers ist glücklich über den Verbleib von Jonas Ottsen, den er bereits seit mehr als zehn Jahren kennt: „Jonas ist ein kompletter Spieler – abwehr-, wurf- und zweikampfstark. Er ist Anführer und Mannschaftsspieler in einem sowie ein super Typ.“

Zuvor hatten bereits zwölf weitere Spieler ihre auslaufenden Verträge beim HC Empor Rostock verlängert. Damit setzt der Verein weiter auf Kontinuität. Als Neu­zugänge konnten bislang Marc Pechstein und Christian Wilhelm verpflichtet werden.

Am kommenden Sonnabend gastiert der HC Empor um 15.00 Uhr im ent­scheidenden Rück­spiel um den Aufstieg zur 2. Bundesliga beim 1. VfL Potsdam. Das Hinspiel gewannen die Rostocker mit 28:27.

Kurzsteckbrief Jonas Ottsen

Geburtsdatum: 24. April 1993 (Kiel)

Alter: 28 Jahre

Nationalität: Deutsch

Rückennummer: 8

Größe: 1,91 Meter

Position: Rückraum links

Bisherige Vereine: THW Kiel, SG Flensburg-Handewitt II, TSV Altenholz, VfL Lübeck-Schwartau